http://synergen.forumo.de/

Wie finde und knacke ich die Zähmer?
http://synergen.forumo.de/viewtopic.php?f=16&t=74
Seite 1 von 1

Autor: Inter [ 7. Jan 2013, 14:05 ]
Betreff des Beitrags: Wie finde und knacke ich die Zähmer?

Tipps für die pandarischen Geisterzähmer (Haustierkampf)
Hier dann mal ne Beispiel - Aufstellung gegen die einzelnen Pandarengeister im Petbattle!
Falls die Viecher net vorhanden sind wie unten angegeben dann halt was ähnliches nutzen bzw die selbe Art von Pet!


I. Luft (Jadewald) 28,36
Alle 3 Tiere dieses Geistes setzen ausschließlich Flugangriffe ein. Das macht ein eigenes Team aus Drachkin zu einer guten Wahl.

Staubi (Kleintier)
Es gibt mehrere Drachkin, die Wildtierschaden zufügen können. Z.B. alle Drachenfalken und der (normale) Protodrachenwelpe. Diese sind aber nur in grüner Qualität verfügbar. Der Azurblaue Welpling ist recht leicht zu bekommen und seltener Qualität. Stärkere Optionen sind Chrominius und das Ungezähmte Jungtier aus der BWL - wenn man sie hat.

Flüsterschwänzchen (Drachkin)
Es gibt nur genau einen einzigen Drachkin im Spiel, der Humanoidschaden verursachen kann: Die Welpenwache der Todeskrallen aus der BWL.Auch Chrominius und das Ungezähmte Jungtier eignen sich gut dafür.

Pandarischer Luftgeist (Elementar)
Hier bräuchte man einen Drachkin, der Aquatikschaden verursachen kann - sowas gibt es nicht. Man muss sich also entscheiden, ob man lieber ein Tier mit einer starken Aquatikattacke einsetzen will oder einen beliebigen guten Drachkin. Wenn man sich für Aquatikschaden entscheidet sollte man bedenken, AUF KEINEN FALL ein Aquatiktier einzusetzen. Das würde der Luftgeist mit 1-2 Treffern auslöschen.
Es gibt nur wenige nicht-aquatische Tiere mit einer starken Aquatikattacke:
Lebensechte Kröte, Schnecke, Orakelwaise, Wasserwellchen. Ich würde eher zu einem beliebigen Drachkin greifen.


II. Feuer (Tonlongsteppe) 57,42
Karmin (Drachkin)
Dieses Tier setzt gleichwertig Flug- und Drachkinschaden ein. Der Welpenwächter der Todeskrallen ist wieder eine gute Option, hier hilft allerdings auch keine 5/15er Züchtung mehr, Karmin ist einfach zu schnell. Alternativ sollte man irgendwas benutzen, was hohen Humanoidschaden zufügen kann und weder Aquatisch noch Magisch ist.

Glühli (Flugtier)
Keiner der Angriffe dieses Tiers ist besonders gefährlich und man sollte es einfach nur rasch beseitigen, das geht am effektivsten mit Magieschaden. Idealerweise ein Humanoider oder Drachkin. Es gibt viele Drachkin, die Magieschaden einsetzen können. Humanoide gibt es keine.

Pandarischer Feuergeist (Elementar)
Setzt nur Elementare Angriffe ein. Eine Schnecke ist der beste Konter hier. Da der Geist sich allerdings auch heilen kann und der Schaden der Schnecke nur mittelmässig ist, macht ein beliebiges Tier mit hohem Aquatikschaden vielleicht mehr Sinn, z.b. ein Frosch.


III. Wasser (Schreckensöde) 61,87
8 von 9 Attackes dieses Gegners sind Aquatisch, die letzte ist Elementar. Das macht ein Team aus Magiekreaturen sehr stark.

Zehenspitz (Kleintier)
Magiewesen mit Wildtierattacken gibt es einige - leider sind sie aber alle nicht wirklich leicht zu bekommen. Entweder stammen sie von Collector Editions, dem TCG oder Welt Events. Genau genommen gibt es nur EIN EINZIGES, das auf anderem Weg verfügbar ist: Das Zwielichtscheusal aus dem Schattenhochland. Dieses Haustier hat interessante Fähigkeiten, aber sein reiner Schadensoutput ist mittelmässig. Ich würde es also nicht als "must have" einstufen.

Marley (Aquatisch)
es gibt nur ein Magiewesen mit Luftangriffen: Die Jadeeule. Die ist nur in grüner Qualität verfügbar.

Pandarischer Wassergeist (Elementar)
Beinchen aus der Kinderwoche und das Visciduströpfchen sind hier die besten Konter. Beinchen ist interessant, weil es Strudel und Pumpen zusammen in Runde 3 auslöst und damit den Gegner wahrscheinlich "one-hitten" wird. Das Visciduströpfen kann 2 DOTs auf das Ziel legen. Auch sehr nett.

IV. Erde (Tal der ewigen Blüten) 64,93
Schlammi (Kleintier)
Dieses Kleintier setzt primär starke Magieattacken ein. Alle mechanischen Wildtiere sind sehr gute Konter dagegen, also z.b. mechanische Eichhörnchen, der entwaffnete Begleiter, der Roboterbär aus Winterquell usw.

Darnak der Tunnelgräber (Wildtier)
Diese fiese Ratte setzt Wildtier- und Elementarschaden gleichrangig ein. Als Wildtier ist sie anfällig gegen Mechanische Fähigkeiten; allerdings sind Mechanische Tiere ebenfalls anfällig gegen ihren Elementarangriff und es gibt so gut wie keine nicht-mechanischen Tiere, die mechanischen Schaden zufügen können (in nennenswertem Umfang). ich habe bei meiner Suche nur den Verzauberten Besen vom Turnier gefunden. Der kann tatsächlich vollen Humanoidschaden zufügen und fällt in keine Kategorie, die von den Angriffen der Ratte höheren Schaden nimmt. Allerdings hat er nur grüne Qualität. Wenn man nicht extra dieses exotische Tier hochzüchten will, bietet es sich an, einen beliebigen starken Flieger einzusetzen, der nimmt wenigstens von dem Wildtierschaden weniger. Kleintiere sind keine gute Option, da die zwar weniger Elementarschaden, dafür aber umso mehr Wildtierschaden einstecken.

Pandarischer Erdgeist (Elementar)
Er setzt nur Elementarschaden ein. eine Schnecke ist der perfekte Konter. Ansonsten etwas mit maximalem Aquatikschaden.


---

kürzer zusammengestellt:

gegen Luft:
1. Azurblauer Welpling/Chrominius/Ungezähmtes Jungtier
2. Welpenwächter d. Todeskrallen
3. Schnecke/Wasserwellchen oder beliebiger guter Drachkin

gegen Feuer:
1. Welpenwächter d. Todeskrallen oder anderer Humanoidschaden
2. Drachkin mit Magieschaden (viele Optionen)
3. Schnecke oder etwas mit sehr hohem Aquatikschaden

gegen Wasser:
1. Zwielichtscheusal
2. Jadeeule
3. Beinchen/Visciduströpfchen

gegen Erde:
1. Mechanisches Wildtier (viele Optionen)
2. Verzauberter Besen oder beliebiger starker Flieger
3. Schnecke oder etwas mit sehr hohem Aquatikschaden

Seite 1 von 1Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
phpBB Forum Software